Der November – Zeit, an Verstorbene zu denken

Der Monat November, im Jahresablauf eher ein düsterer Monat. Zwischen Halloween und Advent. Besser gesagt zwischen Reformationstag und dem Beginn eines neuen Kirchenjahres. Hinzu kommen Volkstrauertag und Totensonntag. Wo bleiben da die Freude und das Erhellen der Sinne?

Die Neuapostolische Kirche feiert dreimal im Jahr einen Entschlafenen-Sonntag

mit Gedenken und Gebet für Verstorbene. So auch am kommenden Sonntag, den 6. November 2016, Gottesdienstbeginn 9.30 Uhr. Das Bibelwort „... und euer Herz soll sich freuen“ (Joh. 16, 22) ist am ersten Sonntag im November Thema im Gottesdienst.

Wir alle haben sicher schon Familienangehörige, Freunde, Arbeitskollegen und Bekannte an die Ewigkeit abgeben müssen. Christen glauben an ein Weiterleben der Seele nach dem Tode. Wenn wir an unsere verstorbenen Mitmenschen denken, entstehen verschiedene Erinnerungen. Oft schicken wir dann einen schönen oder auch dankbaren Gedanken in diese Richtung.

„Ein Entschlafenen-Sonntag ist immer ein außergewöhnliches Ereignis“, sagt Michael Peper, Vorsteher der Gemeinde Hamburg-Lurup. „Wenn man an seine Verwandten, Freunde und weitere Menschen denkt, die bereits gestorben sind, werden besondere Empfindungen geweckt.“ Das kann sicher jeder für sich allein gestalten, oder eben gemeinsam in einem Gottesdienst.

Dabei spielt die Hoffnung auf ein ewiges Leben eine große Rolle. Christen glauben, dass für jede Seele Hoffnung auf ewiges Leben, Gnade durch Jesus Christus und Gemeinschaft mit Gott besteht. Ein gemeinsames Gedenken, Nachdenken, Zuhören der Predigt und beten, haben nichts mit Spiritismus, Totenbefragung oder Geisterglauben zu tun! Das Entschlafenenwesen macht nichts anderes deutlich als den allgemeinen Willen Gottes zum Heil aller Menschen – der Lebenden und der Toten.

Weitere Informationen zur Neuapostolischen Kirche und zum Entschlafenen-Sonntag finden Sie hier: www.nak.org, www.nak-lurup.de

Erhellen Sie sich Ihren Monat November durch Freude, Hoffnung und Gemeinschaft. Herzlich willkommen!